Die Geschichte des Marie-Curie-Gymnasiums

Das Marie-Curie-Gymnasium wurde 1969 als 2. Städtisches Mädchengymnasium gegründet. Als zukünftigen Standort hatte der Rat der Stadt Neuss die Nordstadt vorgesehen, da dieser Stadtteil bislang noch kein gymnasiales Schulangebot aufweisen konnte.

Bis zum endgültigen Bezug des heutigen Standortes Jostenallee dauerte es allerdings noch vier Jahre, während derer das neu gegründete Gymnasium eine Wanderschaft durch verschiedene Standorte der Neusser Südstadt und Innenstadt durchlebte.

Erfahren Sie mehr unter folgendem Link:  www.karl-heinz-burghartz.de

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu. Weitere Informationen hierzu und wie Sie der Verwendung dieser Technologien widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen