Französisch

Austauschschülerinnen aus Antony erlebten spannende Zeit in Neuss

Vom 16.2.-16.3.2019 war es endlich wieder so weit: Die französischen Austauschschülerinnen von der Institution Sainte-Marie (und in diesem Jahr sogar von einer weiteren Schule, dem Collège Descartes) in Antony waren zu Gast am MCG in Neuss. Gemeinsam mit der deutschen Partnerschülerin (diesmal tatsächlich allesamt weiblich) besuchten sie den Unterricht, unternahmen zusammen eine Tagesaktivität und erlebten den Alltag in der Gastfamilie.

Gemeinsam erlebten die Austausch- und Partnerschülerinnen interessante und lehrreiche Unterrichtsstunden in der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen des vierwöchigen Aufenthalts (in diesem Jahr aus Termingründen in Einzelfällen auch 3 Wochen). Auch die Schulleiterin, Frau Tressel, begrüßte natürlich die Gäste aus Antony im Schulleitungsbüro und wünschte eine spannende Zeit in Neuss. Die Austauschschülerinnen der Institution Sainte-Marie hielten im Rahmen des Unterrichts auch ein Referat auf Deutsch (welches im Übrigen mit in deren Abschlussprüfung der Sekundarstufe I in Frankreich – ‚Brevet‘ genannt – eingeht) über ihre eigene Schule und den Schulalltag in Frankreich mittels vorbereiteter Powerpoint-Präsentation.

Am 20.2. ging es mit Herrn Kegler nach Düsseldorf zum Filmmuseum. Neben der Besichtigung des Museums, in der viel über die Entwicklung der Filmgeschichte zu erfahren war, stand auch ein Rundgang durch die Innenstadt auf dem Programm. Hier durften Sehenswürdigkeiten wie Altstadt, Rheinpromenade und Königsallee natürlich nicht fehlen.

Auch während der Zeit in den Gastfamilien erlebten die Austauschschülerinnen Margaux Aoun, Emma Spiering, Orlane Teixeira (alle Institution Sainte-Marie), Perle Mayer und Osanne Mêle (beide Collège Descartes) interessante Dinge mit der Partnerschülerin (in der entsprechenden Reihenfolge): Juliane Bless (9d), Hannah Fuchs (9a), Lilofee Kroner (9a), Judith Rosenbaum (9d) und Anna Hardenbicker (9b). Stellvertretend seien hier z. B. gemeinsame Sportaktivitäten, Ausflüge im näheren Umland und natürlich die tollen Karnevalstage genannt.

Der Besuch der gleich 5 Austauschschülerinnen über einen relativ langen Zeitraum von 4 (bzw. 3) Wochen und dies bereits in der Jahrgangsstufe 9 hat gezeigt, dass sich die gesammelten Erlebnisse und Erfahrungen bei ihnen und der Partnerschülerin nachhaltig festsetzen, sodass Freundschaften entstehen. Auch die jeweilige Fremdsprachenkompetenz in Deutsch bzw. auf Französisch (zumal in zwei Fällen Französisch erst im zweiten Jahr als dritte Fremdsprache erlernt wird) profitiert eindeutig hiervon; gelebte deutsch-französische Freundschaft! Nun geht es voller Vorfreude vom 6.-31.5.2019 (z. T. aus Termingründen auch wieder 2 statt 4 Wochen) zum Gegenbesuch nach Antony. Wir wünschen eine ebenso ereignisreiche und aufregende Zeit! [KEG]

 

 

DELF-Prüfungen am MCG

Bei den DELF-Prüfungen des Institut français im Januar und Februar 2019 konnten sich Französischschüler der Jahrgänge 7, 9, EF und Q2 wieder über tolle Ergebnisse freuen! Im Vorfeld wurden sie von Frau Büttinghaus und Frau Hönen in den DELF-AGs auf die Prüfungen, in denen die Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen geprüft werden, vorbereitet.

Nachdem am 26. Januar die schriftlichen DELF-Prüfungen am MCG abgelegt wurde, fanden am 23. Februar die mündlichen Prüfungen des Institut français mit insgesamt 250 Teilnehmern – ebenfalls am MCG- statt.  Zu Beginn des Schuljahres als DELF-Partnerschule ausgezeichnet, kann das MCG auf diese Weise seine enge Kooperation mit dem Institut français Düsseldorf fortführen.

Neben den Schülern unserer Schule, die natürlich einen „Heimvorteil“ durch die Prüfungen in den bekannten Räumlichkeiten genießen durften, kamen die Teilnehmer u.a. aus Neuss, Düsseldorf und Grevenbroich an unsere Schule.

Folgenden Schülerinnen und Schülern des MCG gratulieren wir zu ihren Erfolgen:

Auf dem Niveau A1 (allgemeine Sprachverwendung nach dem ersten Lernjahr) waren erfolgreich: Julian Bertram, Tom Klüssendorf, Deniz Nazlisöz (alle Klasse 7), Lilofee Kroner, Robert Koch und Judith Rosenbaum (alle Klasse 9)

Auf dem Niveau A2 (allgemeine Sprachverwendung nach drei Lernjahren) haben mit Erfolg bestanden: Leander Philipp und Christian Stevens (beide Klasse 9)

Auf dem Niveau B1 (selbstständige Sprachverwendung im fünften Lernjahr) waren erfolgreich: Jonas Franken, Jonas Hofmann und Linus Walge (alle EF)

Die Prüfung auf dem Niveau B2 (selbstständige Sprachverwendung in der gymnasialen Oberstufe und Befreiung vom Eingangssprachtest beim Studium in Frankreich) haben erfolgreich abgelegt: Zoé Grozel (EF) und Paul Winkelmann (Q2).

Die Schulleiterin Frau Tressel beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler ebenfalls zu ihren tollen Leistungen und verlieh ihnen die begehrten Bescheinigungen, die international anerkannt und ein Leben lang gültig sind.

Der Nachweis über das erreichte Fremdsprachenniveau spielt vor allem in der heutigen Zeit in vielen Berufen und Studiengängen eine wichtige Rolle.  Die Bedeutung, die der französischen Sprache in der Welt und in Europa – gerade im Hinblick auf die deutsch-französischen Beziehungen – zukommt, ist einmal mehr ein Grund, an den DELF-Prüfungen teilzunehmen!

Wir freuen uns schon jetzt auf die kommenden DELF-Prüfungen im nächsten Schuljahr und hoffen, dass wieder viele Französischschüler daran teilnehmen und ihre erworbenen Fremdsprachenkenntnisse unter Beweis stellen! [HÖN]

1. Platz beim Lesewettbewerb Französisch

Am 07.11. war es wieder so weit: 4 Schüler/innen des MCG stellten sich bei dem unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Reiner Breuer (vertreten durch Frau Quiring-Perl, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees) stattfindenden Wettbewerb in unterschiedlichen Niveaustufen der Konkurrenz aus 8 Gymnasien und weiterführenden Schulen aus Neuss, Kaarst und Hückelhoven. Unsere Schule wurde dabei von Svenja Theisen (7d), Emily Quarch (8a), Imane Tedjini (9a) und Varnukan Manivannan (EF) vertreten, die allesamt tolle Leistungen erbrachten und hierfür mit Urkunden sowie Wertpreisen belohnt wurden. Eine besondere Gratulation geht indes an Emily Quarch, die in ihrer Altersstufe mit einer ausgezeichneten Interpretation des Romanauszugs aus „35 kilos d’espoir“ von Anna Gavalda die dreiköpfige Jury (u. A. aus Muttersprachlern) zu überzeugen wusste und den hervorragenden 1. Platz belegte. Félicitations!

Dank gilt Frau Breitschopf von der Stadtbibliothek Neuss und dem Deutsch-Französischen Kulturkreis um dessen Vorsitzende, Frau Holzberg, für die reibungslose Organisation des Wettbewerbs, bei dem von geschmackvoller Dekoration des prallgefüllten Veranstaltungsraums über eine kleine Verpflegung bis hin zur passgenauen Auswahl der Wettbewerbstexte nebst optischer Untermalung mittels Beamerpräsentation für alles gesorgt war.

Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder zum zehnten Mal in Folge! A bientôt! [KEG]

Marie-Curie-Gymnasium wird DELF-Partnerschule

Anlässlich einer Feierstunde am 28. September im Institut français in Köln erhielt das Marie-Curie-Gymnasium (MCG) auf der Neusser Furth nun kürzlich als eine von landesweit 38 Schulen das offizielle Siegel ‚DELF-Partnerschule‘.

Die Zuteilung dieses erstmals vergebenen Gütesiegels erfolgt auf der Basis einer langjährigen und intensiven Zusammenarbeit zwischen dem MCG und dem Institut français bzw. der französischen Botschaft im Bereich der französischen Sprachzertifikate DELF (diplôme d’études en langue française). So fungierte das MCG in den Jahren 2015 bis 2017 bereits dreimal als Prüfungsstandort für die Bezirksregierung Düsseldorf und wird dies auch im kommenden Jahr wieder sein. Das bedeutet, dass bis zu ca. 700 Schüler/innen sämtlicher Schulen im Düsseldorfer Süden, aus dem Rhein-Kreis Neuss und z. T. sogar aus Mönchengladbach bzw. Wuppertal zur Ablegung ihrer mündlichen Prüfungen (der schriftliche Prüfungsteil findet an jeder Schule einzeln statt) an einem Wochenende im Januar oder Februar an das MCG kommen.

Die erwähnte Feierstunde wurde zunächst durch Herrn Ahouani, stellv. Leiter des Institut français in Köln, eröffnet. In der Folge nahm Herr Schreiweis, Attaché für Sprache und Bildung in NRW des Institut français, die Auszeichnung der Schulen gemeinsam mit Frau Dr. Berkeley-Christmann, der französischen Generalkonsulin in Düsseldorf, vor. Das MCG war zur Entgegennahme des Siegels mit einer Delegation aus Schulleitung und Fachvertretern angereist: Herr Pommerening nahm als stellv. Schulleiter das Siegel in Begleitung von Frau Büttinghaus (DELF-AG-Leiterin) und Herrn Kegler (stellv. Fachvorsitzender Französisch) entgegen. An den offiziellen Teil der Ehrung schlossen sich ein kurzweiliges musikalisches Programm mit französischen Chansons der Band ‚Marion & Sobo‘ nebst eines Buffets mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem frankophonen Sprachraum an und rundeten somit den äußerst gelungenen Abend ab.

Die Schulgemeinschaft am MCG sowie die Schulleiterin, Frau Tressel, freuen sich außerordentlich über die Auszeichnung, zumal das MCG somit die einzige DELF-Partnerschule in Neuss ist und es sich zeitgleich um das erste Schulsiegel für das Nordstadt-Gymnasium handelt. Das MCG wird dies fortan durch die angebrachte Plakette im Schulgebäude sowie das entsprechend verlinkte Logo auf der Schulhomepage ausweisen. Die Auszeichnung ist zugleich Motivation die erfolgreiche Arbeit im Bereich der DELF-Sprachdiplome unter der Leitung von Frau Hönen und Frau Büttinghaus ebenso weiterzuführen und anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von Prüfungsteilnahmen am MCG im kommenden Februar gebührend zu feiern!

[Keg]

Ausflug nach Verviers (Belgien)

Am 03.07.2018 haben wir (der Französischkurs der Stufe 8) einen Tag in Verviers in Belgien verbracht. Nach der ca. 1 ¼ stündigen Anreise mit dem Reisebus haben wir Gruppen gebildet und an einer Stadtrallye teilgenommen. Bei dieser liefen wir durch die Innenstadt Verviers, besuchten Geschäfte und sprachen Leute auf der Straße auf Französisch an, zum Beispiel nach dem Weg zu fragen. Wir haben außerdem eine Postkarte beschrieben, mit einer Briefmarke versehen und in einen Postkasten geworfen, um sie nach Deutschland zu schicken. Hier und da gab es vielleicht ein paar Probleme uns vernünftig auszudrücken, aber sonst hat es viel Spaß gemacht.

Danach wurden die bearbeiteten Aufgaben abgegeben und von den Lehrerinnen Frau Hagen und Frau Waloch ausgewertet. Anschließend hatten wir alle ca. 2 Stunden Zeit die Stadt zu erkunden und zu besichtigen. Wir waren in vielen verschiedenen Geschäften und es gab außerdem ein paar wenige Kirmeswagen, an denen man Karussell fahren oder sich Waffeln, Crêpes und andere Spezialitäten holen konnte.

Nach diesen zwei Stunden haben wir uns alle am Hotel de Ville, dem Rathaus von Verviers, getroffen und dort das Gruppenfoto gemacht. Schließlich wurden die drei Gewinnerteams der Stadtrallye bekanntgegeben und erhielten einen kleinen Preis in Form von Kinderschokolade. Leider wurde es dann schon Zeit für die Rückreise und der Ausflug wurde um 16:10 Uhr am MCG beendet.

[Cecile Wiemuth, 8b]

Soirée française 2018

Am Donnerstag, den 05. Juli fand nach 4 Jahren wieder ein Französischer Abend am MCG statt. Die Zuschauer erwartete ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Theater, Tanz und Musik. In der Pause war mit französischen Spezialitäten für das leibliche Wohl gesorgt.

Durch den Abend führten Ceyda Keskin und Paul Winkelmann aus der Q1 mit ihrer deutsch-französischen Moderation. Eröffnet wurde der französische Abend mit dem Sketch „Un repas français – et une surprise“ der Klasse 7. Es folgten der Rap Typisch/typique der 6. Klasse über französische und deutsche Klischees und ein Video, das viele interessante Einblicke in die diesjährige Parisfahrt der Französischkurse der EF gab. Großen Beifall bekam Emilia Mandla (EF), die ihr selbstgeschriebenes Chanson „Je ne sais pas quoi“ sang und sich selbst auf der Ukulele begleitete. Die Schüler des Französischkurses der Klasse 8 (erstes Lernjahr) zeigten auf beeindruckende Weise mit dem Stück „L’équipe de handball contre le cyberharcèlement“, wie viel Französisch sie schon nach einem Lernjahr beherrschen. Den Abschluss des ersten Programmteils bildete die tolle gesangliche Darbietung des Lieds „Le Festin“ aus dem Soundtrack zum Film Ratatouille von Lene Lingmann (EF). Begleitet wurde sie von Jasmin Scholze am Bass und Peer Thomsen am Klavier (beide EF).

Während der Pause wurden in den liebevoll geschmückten Räumen französische Spezialitäten wie Quiches, Baguettes und Crêpes verzehrt.

Der zweite Programmteil startete mit einem Tanz von Benedicte Dovi, Yarengül Albeni und Sofia und Valentina Hu aus den Klassen 8 und 9 zu einer französischen Version eines südkoreanischen Popsongs, für den die vier Tänzerinnen viel Applaus vom Publikum bekamen. Es folgten ein selbstgedrehter Film der Klasse 6 mit dem Titel „Captain Biceps“, der auf amüsante Weise zeigte, warum man sich nie über fremde Leute lustig machen sollte, ein Lied über Paris und die Liebe der Klasse 8 sowie Szenen des Theaterstücks „Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran“ der EF.

Ein Highlight des Abends war sicherlich auch der Auftritt von Herrn Meissner. Mit seiner Interpretation von drei Chansons von George Brassens (Chanson pour l’Auvergnat, La mauvaise réputation und Dans l’eau de la claire fontaine) endete ein toller französischer Abend.

Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten Schülern, Lehrern, Eltern und dem Technik-Team der Aula ohne deren Unterstützung und Engagement während des Abends und im Vorfeld während der Vorbereitungen und Proben ein solcher Abend nicht möglich gewesen wäre!

Merci pour cette belle Soirée française! [HÖN]

Soirée française: Französischer Abend am MCG

Die Schülerinnen und Schüler der Französischkurse des MCG laden herzlich zusammen mit ihren Französischlehrern zu einem französischen Abend am Donnerstag, den 05. Juli ab 18:30 Uhr in der Aula ein.

Die Zuschauer erwartet ein vielfältiges Bühnenprogramm mit Theater, Tanz und Musik, das die Schülerinnen und Schüler in ihren Französischkursen vorbereitet haben. In der Pause ist mit französischen Spezialitäten und Getränken für das leibliche Wohl gesorgt. [HÖN]

Parisfahrt 2018

Gut gelaunt und mit ausgezeichneten Französischkenntnissen ausgerüstet, begaben wir, die Französischkurse der EF, uns an einem Mittwochmorgen auf die Reise. Während der Busfahrt gab es genügend Zeit für einige musikalische Einlagen, Kartenspiele usw. Nachdem wir den nicht zu vermeidenden Stau, der in Paris bekanntlicherweise der Regel entspricht, überwunden hatten und auch die Zimmerverteilung im Hotel geklärt war, besuchten wir nach einem gemeinsamen Abendessen noch anschließend die bekannte Basilika „Sacré-Cœur“ und das anliegende Künstlerviertel „Montmartre“, wo wir zufällig auf Max von der Groeben, der in „Fack ju Göhte 3“ in seiner Rolle den „Danger“ verkörpert, trafen. Ein gemeinsames Foto konnten sich manche von uns da nicht entgehen lassen.

Am nächsten Tag folgte eine kleine Besichtigung der Kathedrale „Notre-Dame“ und ein anschließender Spaziergang durch das Studentenviertel „Quartier Latin“. Mittags begaben wir uns dann in kleinen Gruppen selbstständig auf Erkundungsreise, wobei viele von uns klassischerweise entweder den Eiffelturm oder den Louvre besuchten. Bereits bei der Bestellung in Restaurants und beim Handeln auf den Marktplätzen von Paris kamen unsere erlernten sprachlichen Fähigkeiten zum Vorschein.

Am dritten Tag bestiegen wir mit guter Kondition den „Arc de Triomphe“ und hatten danach ein wenig Zeit für einen Bummel auf den „Champs-Elysées“ (der Prachtstraße im Herzen von Paris). Bis zum Abend spazierten wir wieder in unseren selbstständigen Gruppen durch die Stadt und besuchten noch einige Highlights, wie etwa das Pariser Riesenrad oder die Pariser Oper. Ein ganz besonderes Highlight stellte außerdem eine Fahrt mit dem Fahrradtaxi dar, welche wir sehr genossen haben. Am letzten Abend folgte traditionellerweise die Bootsfahrt auf der Seine. Nun hatten wir die Gelegenheit noch einige letzte schöne Bilder der beleuchteten Stadt zu machen und ein letztes Mal die schöne und romantische Aussicht zu genießen, bevor wir uns am nächsten Tag wieder auf den Heimweg zurück nach Neuss machten.

Vielen Dank an unsere Lehrer; Frau Graupner, Frau Hönen und Herrn Kegler, die uns während der Fahrt begleitet haben. Es war eine sehr schöne Zeit!

 

Ikram Akkabal, Emilia Mandla, Celine Pesch und Anastazia Hinz (alle EF) [KEG]

DELF-Prüfungen auf allen Niveaus erfolgreich bestanden

Bei den DELF-Prüfungen des Institut français im Januar 2018 konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7, 9, EF und Q2 wieder über tolle Ergebnisse freuen. Die 27 Schülerinnen und Schüler, die sich in den DELF-AGs mit Frau Büttinghaus und Frau Hönen auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vorbereitet hatten, konnten erfolgreich ihre erworbenen Französischkenntnisse unter Beweis stellen.

Auf dem Niveau A1 (allgemeine Sprachverwendung nach dem ersten Lernjahr) waren erfolgreich: Corinna Donowski, Enno Teipen, Emily Tschaikowsky (alle 7a), Esma Arik, Rebecca Griese, Jana Köntgen (alle 7c), Arman Dadbeh, León Hochhausen (beide 7d), Jonas Franken, Ronald Riedel (beide 9a), Linus Walge (9c).

Die Prüfung auf dem Niveau A2 (allgemeine Sprachverwendung nach drei Lernjahren) haben mit Erfolg abgelegt: Jonas Hofmann (9a), Lauris Neunkirch (9c), Jan Otto, Luke Reimers (beide 9d).

Auf dem Niveau B1 (selbstständige Sprachverwendung im fünften Lernjahr) waren erfolgreich: Anastazia Hinz, Marc Konjuhi, Linda Markert, Jennifer Musli, Jasmin Scholze, Silas Schuster, Paul Terhardt (alle EF).

Die Prüfung auf dem Niveau B2 (selbstständige Sprachverwendung in der gymnasialen Oberstufe und Befreiung vom Eingangssprachtest beim Studium in Frankreich) haben erfolgreich abgelegt: Katrina Griese, Jule Lingmann, Nicholas Liu, Jessica Necib, Anne Terhardt (alle Q2).

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu den tollen Leistungen! Die Schulleiterin Frau Tressel beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler zu ihren Erfolgen und verlieh ihnen die Bescheinigungen über die bestandenen Prüfungen, die ein Leben lang gültig und international anerkannt sind.  Vor allem in der heutigen Zeit ist es hinsichtlich vieler Studiengänge und Ausbildungsberufe wichtig, einen Nachweis über das erreichte Fremdsprachenniveau vorlegen zu können. Darüber hinaus zeigt die bedeutende Rolle, die der französischen Sprache in der Welt zukommt, einmal mehr, wie wichtig es ist an den DELF-Prüfungen teilzunehmen! [HÖN]

Das FranceMobil zu Besuch am MCG

Am Mittwoch, den 28.02.2018 war es wieder so weit: Das FranceMobil mit der diesjährigen Referentin Claire Noël kam zu uns ans Marie-Curie-Gymnasium auf die Annostraße anlässlich des Schnupperunterrichts für die Fünftklässler im Rahmen der Wahl der zweiten Fremdsprache in Klasse 6.
Mit großer Neugier und vielen Erwartungen kamen die einzelnen Klassen der Jahrgangsstufe 5 von der 3. bis zur 6. Stunde zu Mademoiselle Noël in die Schnupperstunde. Nach einer charmanten französischen Begrüßung ging es auch sofort los und die Schülerinnen und Schüler errieten mithilfe des Alphabets auf Französisch den Vornamen der Referentin. Danach lernten sie, ihren Namen auf Französisch zu sagen, und über ihr Alter, ihren Wohnort und ihre Vorlieben zu sprechen. In einem anschließenden Spiel mit französischer Musik kamen die neuen Kenntnisse spielerisch zur Anwendung. Das Spiel „téléphone arabe“ (Stille Post) und ein Bewegungsspiel zu den Farben auf Französisch rundeten das gelungene Programm ab. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und waren erstaunt, wie viel sie bereits auf Französisch verstehen.

Im Anschluss nutzten sie die Gelegenheit, Mademoiselle Noël viele Fragen zu Frankreich und zur französischen Kultur zu stellen. Ein großer Dank gilt Claire Noël, der es als junger Französin durch ihre offene und authentische Art gelang, bei den Schülerinnen und Schüler Interesse an der französischen Sprache und Kultur zu wecken! Es bleibt zu wünschen, dass sich viele von ihnen dafür entscheiden, die Sprache unseres wichtigsten Partners in Europa zu erlernen! [HÖN]

Erfolgreiche Teilnahme am französischen Lesewettbewerb

Am 14.11.2017 war es wieder so weit: 5 Schüler des MCG stellten sich beim alljährlichen Französisch-Lesewettbewerb des Deutsch – Französischen Kulturkreises der Konkurrenz, die diesmal nicht nur aus Neuss sondern auch aus Grevenbroich und Hückelhoven angereist war. Unsere Schule wurde dabei von Emily Tschaikowsky (7a), Christian Stevens (8d), Carlotta Berlett (8c) sowie Khalil El Yaagoubi (9a) und Céline Pesch (EF) vertreten, die allesamt hervorragende Leistungen abrufen konnten. Eine besondere Gratulation geht an Emily Tschaikowsky, die in ihrer Altersstufe den 2. Platz belegte. Wir bedanken uns bei allen Schülern für ihr Engagement sowie für die Teilnahme und freuen uns schon auf das nächste Jahr! [GRP]

 

Parisfahrt der EF und Q1

Am Mittwochmorgen, den 25.05.2017, starteten wir (Französischschülerinnen und –schüler der EF und der Q1) unsere spannende Reise nach Paris. Noch schnell wurde der Koffer verstaut und sich von den Eltern verabschiedet und schon ging es los.

Nach ca. 5,5 Stunden Busfahrt erreichten wir unser Ziel im Viertel Montmartre, das Hotel Angleterre. Hier quartierten wir uns zügig ein um nach dem Essen im Restaurant Gigi noch dieses berühmte Künstlerviertel zu besichtigen. Viele von uns, zum ersten Mal in Paris, waren von der Basilika Sacré-Cœur sehr beeindruckt. Nach ausgiebigem Genuss des atemberaubenden Ausblicks auf Paris fanden wir noch Zeit um durch die umliegenden Gassen und Straßen zu schlendern. Viele kleine Geschäfte und Restaurants sowie Künstler, die ihre Bilder ausstellten und Porträts von Passanten zeichneten, luden zum Verweilen ein. Vor einem Restaurant spielte eine Live-Band und am Ende eines Parks entdeckten wir schließlich das Karussell, welches auch in dem Erfolgsfilm „Die fabelhafte Welt der Amélie“ zum Einsatz kam. Für uns gab es hier kein Zögern, wir mussten eine Runde mitfahren.

Am nächsten Morgen besichtigten wir nach dem Frühstück die Kathedrale Notre-Dame sowie deren Umgebung, das „Quartier Latin“. Mit Tickets der Metro ausgestattet konnten wir dann in Kleingruppen Paris auskundschaften und kennen lernen. Meine Gruppe beschloss das bekannte Museum „Le Louvre“ zu besuchen und anschließend die Aussicht vom benachbarten Eiffelturm zu genießen. Nachdem wir auf dem Rückweg zum Hotel noch kurz einen Supermarkt aufgesucht hatten, ließen wir den Abend gemeinsam auf einem Hotelzimmer ausklingen.

Den nächsten Tag starteten wir nach dem Frühstück mit einer Bootsfahrt auf der Seine. Bei eitlem Sonnenschein präsentierte sich Paris von seiner besten Seite. Neben dem höchsten Bauwerk, dem Eiffelturm, konnten wir auch das kleinste sowie viele andere beeindruckende Gebäude bewundern. Während wir mit unserer Gruppe im Anschluss erneut durch das Künstlerviertel Montmartre bummelten, um Souvenirs für die Familie zu kaufen und in einem kleinen Restaurant lecker zu essen, suchten andere Gruppen das berühmte Einkaufszentrum „Les Halles“ auf. Am späten Nachmittag trafen wir uns wieder am Pariser Triumphbogen, dem „Arc de Triomphe“, von dort hatten wir einen tollen Überblick über die gesamte Pariser Innenstadt sowie die Champs-Elysées, die wir nach einem gemeinsamen Besuch anschließend auch noch im Alleingang näher kennenlernen durften.

Leider war der nächste Tag schon der Samstag, unser Abreisetag. Wir packten am Morgen die Koffer und genossen noch einmal unser Frühstück im Hotel bevor wir uns auf die Rückreise begaben. Es war eine schöne Kursfahrt, die man nur weiterempfehlen kann.

An Frau Hönen und Herrn Kegler, die uns diese tolle Reise ermöglicht haben, noch einmal ein herzliches Dankeschön!

[Henriette Krücken & Sarah Schubert]

 

DELF-Prüfungen erneut auf allen Niveaus (A1, A2, B1, B2) abgelegt

Bei den DELF-Prüfungen des Institut français im Januar 2017 gab es für das MCG erneut tolle Ergebnisse zu feiern. 24 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7, 9, EF und Q1, die sich im Rahmen der DELF-AGs mit Frau Büttinghaus und Herrn Kegler an einigen Nachmittagsterminen auf die Prüfungen vorbereitet hatten, überzeugten anlässlich der mündlichen und schriftlichen Prüfungen (in diesem Jahr beide zum dritten Mal in Folge am MCG – vgl. Sonderartikel) durch ihre Französischfertigkeiten.

Bei der Prüfung zum Niveau A1 (allgemeine Sprachverwendung nach dem ersten Lernjahr) waren erfolgreich: Emma Pick, Justin Piepenstock (beide 7a), Juliane Kühl (7c) Mia Born, Sofia Hu, Leander Philipp und Chirstian Stevens (alle 7d) sowie Nicole Ditte, Lina El Bassyouni, Anastazia Hinz (alle 9a), Jerome Oertel, Marie-Luise Reinle (beide 9b), Fee Becks, Julie Davis (beide 9c) und Katharina Lueg (9d), die Französisch als dritte Fremdsprache lernen.

Die Prüfung für das Niveau A2 (allgemeine Sprachverwendung nach drei Lernjahren) haben mit Erfolg abgelegt: Jasmin Scholze (9c), Marc Konjuhi und Marco Restel (beide 9d).

Bei der Prüfung zum Niveau B1 (selbstständige Sprachverwendung im fünften Lernjahr) waren erfolgreich: Luisa Ehlers, Lennart Krimmer und Kevin Rieger (alle EF).

Die Prüfung zum Niveau B2 (selbstständige Sprachverwendung in der gymnasialen Oberstufe) haben mit Erfolg abgelegt und somit die Befreiung vom Eingangssprachtest beim Studium im frankophonen Ausland erhalten: Malin Büchner, Célien Grozel (beide EF) und Meike Wanner (Q1). Hervorzuheben ist, dass die Prüfungen zu diesem Niveau bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt abgelegt wurden (üblicherweise Q2); freilich unter Anderem auch deswegen, weil es sich um Muttersprachler bzw. Schülerinnen mit teils mehrjähriger Lebenserfahrung im frankophonen Ausland (Schweiz, Québec) handelt.

Für ihre Leistungen wurden alle Schülerinnen und Schüler durch die Schulleiterin Frau Tressel geehrt und erhielten die beliebten Prüfungsbescheinigungen. Félicitations! Die Teilnahme an den DELF-Prüfungen bleibt gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Frankophonisierung in Europa durch die Zuwanderungsströme aus dem afrikanischen Kontinent nur nachdrücklich zu empfehlen, da das erlangte Diplom über das erreichte Fremdsprachenniveau lebenslang Gültigkeit behält und als Nachweis für zahlreiche Studiengänge sowie Ausbildungsberufe dient. Vive les examens DELF 2018!

[Keg]

Französischer Lesewettbewerb

Auch in diesem Jahr fand der traditionelle, vom Deutsch-Französischen-Kulturkreis Neuss organisierte Lesewettbewerb am 22.11.16 in der Stadtbibliothek Neuss statt. Unter den 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von insgesamt zehn Gymnasien in Neuss war das MCG durch folgende Schülerinnen und Schüler vertreten: Carlotta Berlett (7. Kl.), Luca Bastisch (7. Kl.), Christian Stevens (7. Kl.), Jasmin Scholze (9. Kl.) und Malin Büchner (EF). Alle nahmen erfolgreich teil und erhielten eine Urkunde für ihre Lesekünste. Glückwunsch zu dieser Leistung! [K. Lange]

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu. Weitere Informationen hierzu und wie Sie der Verwendung dieser Technologien widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen