Mathematik

Erfolgreiche Teilnehmer/innen bei der Mathematik-Olympiade

Auch in diesem Schuljahr hat das MCG erfolgreich an der MO, dem anspruchsvollsten Mathematikwettbewerb der  Welt, teilgenommen. Nach der Schulrunde, für die die Schüler unmittelbar nach den Sommerferien jeweils drei bzw. vier Probleme lösen mussten, folgte am Samstag, dem 17.11. 2018 die Kreisklausur in Korschenbroich.

Dafür hatten sich vom MCG folgende Schüler qualifiziert:

Tim Hagen und Hanna Splinter (Kl. 7), Katharina Reuter (Kl. 9) und Eric Haufs aus der EF. Hanna belegte einen dritten Platz und Tim, der im letzten Jahr an der Landesrunde NRW teilgenommen hatte, einen zweiten Platz. Katharina, ebenfalls schon Teilnehmerin an der Landesrunde, konnte die Klausur wegen Krankheit leider nicht mitschreiben.

Erik Haufs hofft nun als einer der Vertreter des Kreises Neuss, sich bei der Landesrunde am 23. Februar in der Heinrich-Heine Universität in Düsseldorf  für die Bundesrunde in Chemnitz vom 12. bis zum 15. Mai zu qualifizieren. Von den dortigen Siegern werden 6 Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 die Bundesrepublik bei der IMO (Internationale Mathematikolympiade) in Bath/England vertreten. [TEC]

Siegerehrung im Mathematik- Wettbewerb in der Aula des MCG – Sechs Auszeichnungen für das MCG

Am Abend des 06. Februars hat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke im Rahmen einer Feierstunde in der Aula unseres Gymnasiums die Preisträger des 30. Mathematikwettbewerbs des Rhein-Kreis Neuss ausgezeichnet. 37 erfolgreiche Mathetalente nahmen ihre Urkunden entgegen, davon 6 Schülerinnen und Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums. Die Grußworte der Schulleiterin Emmy Tressel und des Landrats Hans-Jürgen Petrauschke, sowie die Rede von Helmut Tiex zur Geschichte der Pythagoreer wurde eingerahmt von drei stimmungs- und eindrucksvollen Darbietungen der Choricals, dem Chor des MCG unter der Leitung von Mario Stein.

Der Höhepunkt war natürlich die Preisverleihung durch Herrn Landrat Petrauschke. Den Mathematikwettbewerb des Rhein-Kreis Neuss gibt es mittlerweile seit 30 Jahren. In diesem Jahr haben sich 247 Jungmathematiker der Stufen 5 bis Q2 an der Vorrunde beteiligt. Am Ende wurden 19 dritte Plätze, 8 zweite Plätze und 10 erste Plätze vergeben. Für das MCG waren Arman Dabdeh aus der 7a und Katharina Reuter aus der 8a erfolgreich, die jeweils einen dritten Platz erreichten. Tom Eichhorn und Linus Gerling, beide aus der 6c, erhielten ihre Siegerurkunden für ihre zweiten Plätze. Eric Haufs aus der 9d und Tim Hagen, wiederum aus der 6c errechneten sich einen hervorragenden ersten Platz.

Wir gratulieren neben den Preisträgern des MCG allen anderen Preisträgern und drücken den Erstplatzierten für die weiteren Runden des Mathewettbewerbs die Runden, Sie werden den Rhein-Kreis Neuss beim Landeswettbewerb am 25. Februar in Haltern am See vertreten. [POM]

 

 

 

Online-Team-Wettbewerb der Mathematik

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler des MCGs wieder erfolgreich am alljährlichen Online-Team-Wettbewerb der Mathematik kurz vor den Sommerferien teil. So bewiesen die „Za(h)ln-Lollies“ der jetzigen Klasse 9b bestehend aus Zoé Grozel, Amelie Gauer, Liya Hanisch, Nils Wiegand und Larsso Salih erneut ihr Knobeltalent und belegten im Regierungsbezirk Düsseldorf den zweiten Platz. Zudem startete das Team „Fünf aus 80.000.000“ aus der jetzigen 6c sofort durch. Obwohl Tom Eichhorn, Franziska Fischer, Linus Gierling, Tim Hagen und Joshua K. erst zum ersten Mal am Online-Team-Wettbewerb teilnahmen, überzeugten sie mit ihren Lösungen und erknobelten sich so ebenfalls den zweiten Platz im Regierungsbezirk Düsseldorf. Alle Gewinner durften sich über eine Urkunde und ein kleines Knobelgeschenk freuen. Wir gratulieren noch einmal ganz herzlich und freuen uns auf den Online-Team-Wettbewerb im nächsten Jahr! [GRU]

Mathematik Online-Team-Wettbewerb (OTW)

Wie es am MCG mittlerweile schon zur Tradition geworden ist, nahmen auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler aus (fast) allen Jahrgangstufen am Online-Team-Wettbewerb (OTW) der Mathematik teil. Kurz vor den Sommerferien, am Mittwoch, den 6. Juli, ließen noch einmal Klassenteams (mit jeweils 4 bis 5 Personen) oder auch klassenübergreifende Teams ihre Köpfe rauchen, um an mathematischen Problemen zu tüfteln. Fünf Stunden lang wurde heiß diskutiert, denn das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben nicht nur gemeinsam lösen, sondern auch großen Wert auf eine ansprechende Darstellung legen müssen – Für das Team „ZA(h)LNLollies“ bestehend aus Liya Hanisch, Zoé Grozel, Larsso Salih, Amelie Gauer und Nils Wiegand ein Kinderspiel. Sie sind mittlerweile absolute Knobel-Profis und haben nun zum dritten Mal in Folge den OTW im gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf gewonnen (dieses Mal in der Kategorie Klasse 7/8).

Dies ist eine ganz besondere Leistung, da immer nur ein Sieger und ein Zweitplatzierter aus dem ganzen Regierungsbezirk Düsseldorf ernannt werden. Im November dürfen sie daher erneut zur Siegerehrung nach Düsseldorf fahren, wo sie noch einmal für ihre herausragende Leistung geehrt werden. Aber unsere Schule war noch erfolgreicher, denn auch das Team „Alpha“ mit Kameron Lalee, Jasmin Scholze, Michael Lange, Eric Pallaske und Lilly Stienemeier kann stolz auf sich sein, es  belegte in derselben Kategorie den zweiten Platz.

Zudem überzeugte das Team „Brainstormer“ in der Kategorie 5/6. Obwohl sie nur zu dritt waren, erzielten Leander Philipp, Ricardo Ruh Rodriguez und Amira Moumaris den zweiten Platz im gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns, dass so viele gerne am Online-Team-Wettbewerb teilnehmen. Auf erfolgreiches Knobeln im nächsten Halbjahr, wenn es vor den Sommerferien wieder eine neue Runde des OTW gibt. [GRU, TEC]

Mehr Informationen

ZA(h)LNLollies und The Algebras

Auch in diesem Jahr haben kurz vor den Sommerferien wieder 20 Teams (mit jeweils 4 bis 5 Personen) aus (fast) allen Jahrgangsstufen nochmal ihre Köpfe rauchen lassen und haben an dem diesjährigen Online – Team – Wettbewerb (OTW) Mathematik teilgenommen. Das besondere an diesem Wettbewerb ist, dass die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben gemeinsam lösen und die Lösung anschließend direkt online eingeben. Wichtig ist dabei, WIE die Lösung erläutert wird. Dabei wird in den Gruppen heiß diskutiert, bis sich auf eine Lösung geeinigt wird.

In diesem Jahr war das MCG besonders erfolgreich das Team „The Algebras“ aus der Klasse 5 gehört zu den Plazierten und die „Za(h)lnlollies“ konnten ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen.

Anfang November war es nun endlich soweit und unser Team die ZA(h)LNLollies bestehend aus Zoé Grozel, Amelie Gauer, Liya Hanisch, Nils Wiegand und Larsso Salih durfte erneut nach Düsseldorf zur Siegerehrung, Wie im letzten Jahr hat dieses Team der damaligen Jahrgangsstufe 6 landesweit gewonnen. Die Siegerehrung im Rathaus Düsseldorf wurde versüßt durch selbst gebackene Lollies des Teams und bescherte dem Team neue Taschenrechner, die nun fleißig weiter zum Knobeln und natürlich im Matheunterricht genutzt werden. Eine Knobel-AG hat sich mittlerweile auch am MCG unter Leitung von Frau Teckenberg zusammen gefunden.

Neuer Rekord beim Känguru-Wettbewerb

Vor den Osterferien rauchten im Marie-Curie-Gymnasium die Köpfe. 155 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen haben an dem Mathematikwettbewerb teilgenommen und damit einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt. Dies lag auch daran, dass erstmalig die Oberstufe teilnehmen konnte, was besonders die Q2 zu großer Teilnahme bewegte. Vier Räume, die alle voll belegt waren, waren nötig, um die Schülerinnen und Schüler adäquat unterbringen zu können. Die Organisation durch die Fachschaft Mathematik sorgte für einen reibungslosen Ablauf und die Schüler konnten sich ganz dem Knobeln hingeben.

Die Stimmung unter den Känguruteilnehmern war gut und die ersten Erfolgserlebnisse stellten sich rasch ein. So war eine Schülerin der Jahrgangsstufe 7, die zum ersten Mal teilnahm, von dem Wettbewerb begeistert: „Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viele Aufgaben lösen kann!““ Spannend bleibt es jetzt bis zur Auswertung der Ergebnisse. Besonders interessant ist es immer zu erfahren, wer den weitesten Kängurusprung geschafft hat (bedeutet: die meisten Aufgabe in Folge richtig gelöst). Aber auch so zeigt der Wettbewerb, wie spannend und vielseitig die Mathematik sein kann! Die große Resonanz bestätigt dies eindrucksvoll. [M. Schmitt ]

Zahlreiche Schüler beim Känguru-Wettberwerb

Traditionell am dritten Donnerstag im März nahmen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler am internationalen Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. Dieser Multiple-Choice-Wettbewerb stammt, wie der Name vermuten lässt, aus Australien, wo bereits seit 1978 eifrig an den kniffligen Aufgaben geknobelt wird. Auch 36 Jahre später lässt die Begeisterung für das Knobeln und die Mathematik am MCG nicht nach und es nahmen 140 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9 teil. Zur Freude der Schülerinnen und Schüler übernahm der Förderverein wieder einmal die Teilnahmegebühr aller MCG-Teilnehmer.

Die durchweg guten Ergebnisse all unserer Schülerinnen und Schüler zeigen, dass der Känguru-Wettbewerb nicht nur etwas für hochbegabte Mathematikerinnen und Mathematiker ist. Besonders hervorzuheben sind die Teilnehmer, die aufgrund ihrer Punktzahl einen Preis gewonnen haben: Jonas Franken (5a), Jacques Fink (5d), Erik Haufs (5d), Amina Kandemir (6a), Hanna Oertel (6b), Cristabel Kleiner (6c), Michael Lange (6c), Ronja Rohde (6c), Katharina Lueg (6d), Maike Reistel (8b) und Niklas Molczanski (8d). Den weitesten „Känguru-Sprung“ am MCG (d.h. die größte Anzahl an aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) machte Hanna Oertel (6b).

Bevor das Känguru im nächsten Jahr wieder durch das MCG springen wird, gibt es in naher Zukunft einen weiteren Mathematikwettbewerb an unserer Schule. Am Montag, den 30. Juni 2014, können die Schülerinnen und Schüler am Online-Team-Wettbewerb der Bezirksregierung teilnehmen.

(K. Grundmann, M. Teckenberg)

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu. Weitere Informationen hierzu und wie Sie der Verwendung dieser Technologien widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen