Aktuell

Fahrt nach Brüssel zum Europaparlament

Jährlich gibt es die Möglichkeit für die Schülerschaft unserer Oberstufe das Europäische Parlament in Brüssel zu besuchen. Auch dieses Jahr hatten die EF und Q1 die Chance diese Erfahrung zu machen.

Nach der Ankunft wurden die Schüler der Q1 in einem Planspiel in imaginäre Fraktionen aufgeteilt und schlüpften in die Rolle von Mitgliedern des Europäischen Parlaments. In diesen vier verschiedenen Parteien informierten sie sich bei Bürgern, Spezialisten und Lobbyisten über echte Fragen und Themen. Dieses Jahr umfasste die fiktive Plenartagung zwei konkrete Sachverhalte: Wassersolidarität und Implantation von Mikrochips im Menschen. Im Anschluss debattierten die Schüler über neue Rechtsvorschriften und handelten diese für die Europäischen Union aus.

Den Abschluss des Tages gestaltete eine freigestellte Zeit in der Innenstadt Brüssels. Voller Impressionen vom lehrreichen Tag, machten wir uns am Nachmittag schließlich auf den Weg zurück nach Neuss.

[Ikram Akabbal, Nassira Abjij Q1]

 

Ausbildung zum DFB-Junior-Coach

Sportlicher Besuch am MCG: Im Vorfeld einer einwöchigen Ausbildung zum DFB-Junior-Coach, die vom 25.-29.6. stattfinden wird, besuchte der ehemalige Fußball-Bundesliga-Profi Karsten Baumann ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Fußball Profil Kurses von Herrn Rohmer. Baumann stand den Schülern Rede und Antwort und klärte über die Ausbildungsinhalte auf.

Wer die DFB-Junior-Coach Ausbildung erfolgreich abschließt, erhält ein Zertifikat, das das Basismodul für die C-Trainer-Ausbildung ist und somit als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit dient. [ROH]

Glückscoach

In einer ganzen Unterrichtsreihe hatte sich die 9a auf den Besuch vorbereitet: Wie wird Glück definiert? Was versteht man unter einem glücklichen Leben? Welche Antworten auf diese Fragen lieferte die Philosophie? Welche die Religion? Und ist es überhaupt erstrebenswert, immer nur glücklich sein zu wollen? Mit diesen Fragen plagte sich die 9a in vielen Deutschstunden; leidenschaftliche Diskussionen wechselten sich mit vertieften Studien in aller Stille ab, beispielsweise von Aristoteles und seinen Gedanken zum Thema Glück und Erfüllung.

Doch so ganz kam man zu keinem klaren Ergebnis. Wie gut, dass der Höhepunkt der Reihe der Besuch von Julia Augenstein war. Frau Augenstein ist studierte Volljuristin mit dem Schwerpunkten Arbeitsrecht und auch Personalmanagement-Ökonomin. Sie arbeitete nach dem Studium in großen Konzernen und mittelständischen Unternehmen.  Allerdings merkte sie schnell, dass sie auch ein anderes Interesse hatte, das Coaching. So wagte sie den Sprung in die Selbstständigkeit und arbeitet anschließend für internationale Firmen als systemischer Coach und Trainerin. Umso mehr freute es die Deutschlehrer Stephanie Schmitz und Michael Schmitt, dass sie Frau Augenstein zu einem Workshop gewinnen konnten.

 

Und so fand sich die 9a am Montag um 8:00 Uhr in gespannter Erwartung in der Aula ein. Frau Augenstein hatte eine umfassende Präsentation vorbereitet und viele Informationsblätter für die Lerngruppe. Der Workshop fand auf sehr hohem Niveau statt, die Themen reichten von der Funktionsweise des Gehirns über neurobiologische Grundlagen bis hin zu ganz praktischen Tipps zur Frage, wie man im Alltag das ewige Gedankenkarussell einfach mal abschalten kann. Hierzu gab es umfangreiches Anschauungsmaterial zu bestaunen. Glückskarten und Murmelbahnen faszinierten die Schülerinnen und Schüler besonders und brachten sie schnell dazu, die verschiedenen Möglichkeiten auch praktisch auszuprobieren. In der anschließenden Diskussion bombardierte die Klasse dann Frau Augenstein regelrecht mit Fragen, die sich über die rege Anteilnahme sichtlich freute. Im Anschluss daran verließ die Klasse mit vielen neuen Impulsen die Aula. Und auf den Gesichtern konnte man ganz klar ablesen: Das Glücksseminar hatte seine Wirkung nicht verfehlt, man blickte in glückliche Gesichter!

Besonderer Dank gebührt Frau Augenstein für diesen Besuch, da sie ihr hochklassiges Angebot unseren Schülerinnen und Schülern kostenfrei zur Verfügung stellte. „Ich mache das aus Überzeugung“, sagte sie – und wer den Vortrag in der Aula verfolgt hatte, der konnte daran keinen Zweifel haben.  [SCH]

 

 

 

Förderverein Mitglieder Infoschreiben (Juli 2019)

Sehr geehrte Mitglieder des Fördervereins, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir möchten Sie und euch in unserem ersten Mitgliederrundschreiben über unsere Aktivitäten in den vergangenen Monaten informieren. Seit der außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 26.06.2019, sind wir als neuer Vorstand im Amt:

Vorsitzende: Tina Bachauer-Borgmeier
Stellvertreter: Dr. Michael Roemer
Kassenwartin: Denise Schlepper
Schriftführerin: Birgit Schmidt
Schriftführerin für Presse und Vereinsmitteilungen: Soultana Lepidou

Es ist uns sehr wichtig, den Austausch mit unseren Mitgliedern zu pflegen und stets für Sie erreichbar zu sein. Daher haben wir eine neue E-Mail-Adresse eingerichtet: foerderverein.mcgneuss@gmx.de

Seit dem Jahreswechsel beschäftigen wir uns mit dem Thema Datenschutz. Wie Sie wissen, haben wir alle Mitglieder des Fördervereins angeschrieben, um ihr Einverständnis zur Nutzung ihrer personenbezogenen Daten einzuholen. Bis dato konnten wir von 134 Familien neue Beitrittsformulare verarbeiten.

Das bedeutet im Einzelnen: Jedes dieser Mitglieder wurde sowohl in einer Mitgliederliste als auch in unserer neuen Vereinssoftware erfasst. Die Daten wurden den Mitgliedern zur Prüfung entweder per E-Mail oder aber postalisch zugesandt. Vor einer ersten Abbuchung Ende Mai wurden alle Daten nach dem Vier-Augen-Prinzip geprüft. Eine zweite Abbuchung erfolgt zum Ende des Schuljahres bei den Mitgliedern, deren Formulare nach Ende Mai bei uns eingingen – ausgeschlossen Mitglieder, deren Kinder erst im kommenden Schuljahr das MCG besuchen werden.

Mit all unserem Schriftverkehr haben wir auch den Sekretärinnen Frau Milewski und Frau Diels einiges an Mehrarbeit beschert, die sie auf ihre stets fröhliche, hilfsbereite Art für den Verein übernommen haben. Wir möchten uns herzlich für die große Unterstützung bedanken!

 Mit Hilfe unseres engagierten Beirats haben wir unter anderem die neuen Flyer um eine Datenschutzinformation ergänzt sowie Elternabende der einzelnen Klassenstufen besucht, um den Förderverein ins Gedächtnis zu rufen.

Wir haben die Mitgliederinformation zum Datenschutz erstellt, die Beitrittserklärung und den Briefkopf des Vereins überarbeitet sowie den Text auf der Schulhomepage aktualisiert. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Herrn Jesse, der als zuverlässiger, hilfreicher Partner jedes unserer Dokumente in kürzester Zeit auf der Schulhomepage veröffentlicht hat!

Wir haben die Satzung von 1995 vereinfacht und mithilfe eines juristischen Leitfadens für gemeinnützige Vereine geprüft. Es wurde die Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung verfasst und über die Klassen verteilt. Parallel haben wir den Mitgliedern den Satzungsentwurf zugesandt.

Für das Annofest haben wir

  • Firmen angeschrieben mit der Bitte um Sachspenden für die Spielstände und diese in der Stadt und im Umland abgeholt
  • Backwaren und Getränke vorbestellt
  • Eingekauft für verschiedene Stände und während des Fests weitere Einkäufe getätigt
  • Wertmarken und Schuljacken verkauft

Hier konnte ein Gewinn von 1123,83 € erzielt werden, der teilweise in Festzeltgarnituren für Klassenfeste und andere Schulveranstaltungen investiert wurde.

In der Annobibliothek sind wir ebenfalls aktiv und haben

  • alle Bücher mit Etiketten auf den Buchrücken versehen
  • vorwiegend englischsprachige Bücher (entsprechend dem Lehrplan und dem Alter der Kinder) für eine 1000 €-Spende der Kinderstiftung Lesen Bildet gekauft – die Erfassung dieser Bücher in der Bibliothekssoftware ist zurzeit in Arbeit, noch nicht alle Bücher wurden geliefert
  • Werbeplakate für die neuen Bücher vorbereitet
  • alte Bücher ausgemistet und ausgebucht zum Verkauf gegen Spende beim Annofest. Mit diesen Spenden konnten die ersten Bände der Neuauflage der 5 Freunde-Reihe bestellt werden.

Wie Sie sehen, können wir bereits erste Erfolge verbuchen. Jedoch sind wir, was unsere Mitgliederzahl betrifft, noch ganz klar am Anfang. Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns in unserem Bestreben unterstützen, neue Mitglieder zu gewinnen. Denn nur durch eine höhere Mitgliederzahl und entsprechende Einnahmen können wir auch größere Projekte umsetzen.

Wir wünschen euch und Ihnen schöne, erholsame Sommerferien!

Herzliche Grüße

Tina Bachauer-Borgmeier, Dr. Michael Roemer, Denise Schlepper, Birgit Schmidt und Soultana Lepidou

Erfolgreiche Teilnahme am 66. Europäischen Wettbewerb

Die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses der Jahrgangsstufe Q2, die bereits erfolgreich das Abitur bestanden haben, durften am Freitag, dem 05.07. 2019 eine weitere Auszeichnung bei einer Preisverleihung in Düsseldorf entgegennehmen.

Zwei Schülerinnen, Myrvete Mustafi und Ceyda Keskin, die sich kreativ im Rahmen des Europäischen Wettbewerbes mit dem Thema Fake News auseinandergesetzt hatten und dazu ein unterhaltsames und zum Nachdenken animierendes Video gestaltet haben, erhielten als Belohnung dafür den dritten Platz auf Landesebene.

Nicht minder erfolgreich waren die beiden Schüler Regina Ekkert und Lars Gertges, die mit ihrem Bild zum Thema Streetart ebenfalls einen dritten Platz auf Landesebene erreichen konnten.

Die Preisverleihung fand an einer Schule in Düsseldorf in einem sehr festlichen Rahmen statt. Viele der faszinierenden Siegerbeiträge konnten während der Veranstaltung begutachtet werden. Anschließend gab es ein kleines Buffet und Erfrischungen. [DWO]

Schulfest Annostraße

Am Samstag, den 15.6. war es wieder Zeit für das alle zwei Jahre stattfindende Fest am Standort Annostraße, welches erstmalig unter dem Motto „Das MCG auf dem Weg zur Europaschule“ stand. Schon am Schultor wurden die Besucher, unter denen auch viele bereits angemeldete Viertklässler waren, in allen EU-Sprachen willkommen geheißen. Zum Auftakt spielte die Band des 5. Schuljahrs und stellte damit unter Beweis, wie viel sie im ersten Jahr in unsrem Bigbandprojekt schon gelernt haben.

Die acht Klassen der Erprobungsstufe hatten sich alle etwas Schönes einfallen lassen: So gab es einige Mitmachstationen, wo die Kinder Lesezeichen basteln oder sich bei Geschicklichkeitsspielen, für die die Kinder teilweise extra Vorrichtungen gebaut hatten, auf dem Schulhof messen konnten. Klarer Favorit dabei war das Spiel „Erbsen zerschmettern“, bei dem auch einige Lehrer großen Ehrgeiz entwickelten. In der Turnhalle hatte die 6a einen abwechslungsreichen und durchaus anspruchsvollen Parcours aufgebaut während die 5d den Keller höchst fantasievoll in eine Geisterbahn verwandelt hatte. Ein Highlight war die gutbesuchte Aufführung des englischen Theaterstücks „Robin Hood and his Merry Men“, welches die Klasse 6d auf die Bühne brachte.

Für das leibliche Wohl war auf jeden Fall auch gesorgt: Im „Café francais“ und im „Little Red Riding Hood Café“ konnten sich die Besucher mit Baguettes und Croissants bzw. Scones mit Erdbeermarmelade und englischem Tee stärken. Für gesunden Nachtisch war auch gesorgt: Die 6d bot vier verschiedene, frisch zubereitete Smoothies und appetitliche Obstspieße an.

Ein herzlicher Dank geht an den Förderverein der Schule, dessen Mitglieder tatkräftige Unterstützung geleistet haben. Es hat sich gelohnt: Über 1.000€ konnte der Förderverein als Gewinn verbuchen, die unseren Schülern wieder zugutekommen. Besonders hervorzuheben bleibt noch die Flohmarktaktion der Klasse 5c. Dazu schreibt Paula Czirr aus der 5c: „Der von allen mit gespendeten Sachen, Plakaten oder mit einem Händchen zum Verhandeln unterstützte Flohmarkt war ein voller Erfolg, so dass mehr als die Hälfte der Artikel den Ort mit einem neuen Besitzer verließen. Die am Ende eingenommenen 300€ haben wir dem Kinderhilfswerk Unicef gespendet.“

Insgesamt war es ein schöner Samstagvormittag, an dem Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste gemeinsam eine gute Zeit verbrachten und erleben durften, dass Schule weitaus mehr als nur ein Ort zum Pauken ist! [Gun]

 

Flohmarkt der Klasse 5c am Annostraßenfest

Am Annostraßenfest am 15.06.2019 hat sich die Klasse 5c mit einem Flohmarkt beteiligt. Der von allen mit gespendeten Sachen, Plakaten oder mit einem Händchen zum Verhandeln unterstützte Flohmarkt war ein voller Erfolg, so dass mehr als die Hälfte der Artikel den Ort mit einem neuen Besitzer verließen. Die am Ende eingenommenen 300€ haben wir dem Kinderhilfswerk Unicef gespendet. [Paula Czirr, 5c]

Shakespeare Festival Neuss

Am 03. Juli besuchten mehrere MCG Englischkurse das Shakespeare Festival in Neuss, genauer genommen eine “Lecture” über die Vielfältigkeit von Shakespeares Werken und die praktischen Funktionen des Globes von Patrick Spottiswoode (Direktor des Educational Departments vom London Globe). Viele Inhalte aus dem Unterricht wurden in der Vorstellung aufgegriffen und so verging der warme Sommerabend wie im Flug. [JES]

Big Challenge

Am 7. Mai war es wieder soweit: Englischkenner im MCG konnten beim europaweiten Wettbewerb The Big Challenge ihr Können unter Beweis stellen. Wie im letzten Jahr nahmen neben den 5. und 6. Klassen auch einige SiebtklässlerInnen teil – zum Teil mit herausragendem Erfolg. Sie mussten in den Fragen rund um englischen Wortschatz, Grammatik, Landeskunde und Textverständnis ihr Wissen auf die Probe stellen und dabei gegen bundesweit gut 150.000 Mitbewerber anzutreten.
Da ist es schon eine Leistung, wenn die Fünft- und Sechstklässler des MCG durchschnittlich etwa 20 Punkte über dem Bundesschnitt liegen. Mehr als ein Viertel der Schüler aus Klasse 6 sind unter den besten 10% des Bundeslandes! Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Tim Modic (5c), der den ersten Platz unter den Fünftklässlern belegte, gefolgt von seinem Klassenkameraden Nico Nothnagel. Den dritten Platz belegte Viktor Chiriac (5d).
In den sechsten Klassen ergatterte Linda Davies aus der 6d diesmal den ersten Platz – letztes Jahr stand sie als dritte auch schon auf dem „Treppchen“. Die zweite kam diesmal aus der 6b: Herzlichen Glückwunsch an Sofija Boban und natürlich auch an die dritte, Frida Durry aus der 6a
Unter den Siebtklässlern, die im Durchschnitt sogar fast 50 Punkte über dem deutschen Schnitt lagen, konnte Hanna Splinter (7d) diesmal einen dritten Platz erringen, während Paola Sofia Ruh Rodriguez (7a) an ihren tollen Erfolg des letzten Jahres anknüpfen konnte, als sie den dritten Platz machte. Den ersten Platz der Siebtklässler belegte allerdings Neha Cinik aus der 7b, wofür es auch einen Pokal gab, denn sie hat damit landesweit den dritten Platz gemacht – eine großartige Leistung! Für alle Beteiligten gab es Sachpreise und Zertifikate für ihre Teilnahme am Wettbewerb. [MÜL]

Neue Technik am MCG

Gute Nachrichten: Wir konnten weitere Klassenräume mit Großbildschirmen ausstatten. Das Kollegium und die Schülerinnen und Schüler konnten die Technik bereits in den letzten Wochen vor den Sommerferien erproben.

Lesespaß im Sommer

Die Sommerferien stehen bevor und was könnte es während des vielen Freizeit Schöneres geben, als spannende und lustige Erzählungen bzw. interessante Sachbücher zu lesen. Daher bekamen alle 5. Klassen am 26.6.2019 einen besonders wertvollen Tipp: Frau Rabe von der Stadtbibliothek Neuss kam vorbei und stellte den Sommerleseclub vor.

Dieses Angebot gibt es zwar schon seit vielen Jahren, dieses Jahr gibt es jedoch einige Neuerungen. So können Leser aller Altersgruppen, also z.B. mehrere Generationen einer Familie, gemeinsam am Sommerleseclub teilnehmen, für Veranstaltungen rund um Kinder- und Jugendliteratur können Stempel gesammelt werden und für die Dokumentation der gelesenen Bücher steht nun ein Online-Logbuch zur Verfügung.

Die Kinder der Jahrgangstufe 5 zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen. Nicht wenige berichteten auch von ihrer Teilnahme im vergangenen Jahr, wobei einige sogar einen Preis gewonnen hatten, und motivierten so ihre Mitschüler. Viel Spaß beim Lesen! [GUN]

Tolle Erfolge beim Floorball Schulcup

Am vergangenen Donnerstag konnten die drei MCG Floorballteams beim Schulcup für den Rhein-Kreis Neuss erneut einen Platz auf dem Treppchen gewinnen. In der Altersklasse 5.-6. Klasse holte das MCG Team nach tollem Kampf den Turniersieg. In der Altersstufe 7.-9. Klasse trafen beide MCG Teams im Viertelfinale aufeinander. Team MCG B setzte sich am Ende knapp durch und verlor sowohl das Halbfinale wie auch das Spiel um Platz 3 erst in der Verlängerung nach Golden Goal. Insgesamt präsentierten sich alle MCG Teams als floorballbegeisterte und faire Sportlerinnen und Sportler. [Jes]

Floorball (früher Unihockey) gilt als schnellste Hallensportart der Welt und eignet sich ideal als Schulsport (wenig Verletzungsgefahr, schnell erlernbar). Die MCGler aus unterschiedlichen Klassen (5-9) konnten im letzten Jahr die Sportart in einer AG bei Herrn Jesse kennenlernen. [Jes]

Abiturfeier 2019 – Carl-Steins-Preis für Myrvete Mustafi

Am 29.06.2019 wurde bei der Abiturfeier des Marie-Curie-Gymnasiums der Förderpreis der Studienstiftung Carl Steins an die Abiturientin Myrvete Mustafi vergeben. Die Stiftung, die letztes Jahr ihr 90-jähriges Bestehen feierte, vergibt den Preis, mit dem sie besondere schulische Leistungen und schulisches Engagement auszeichnet, seit über dreißig Jahren. Myrvete Mustafi war nicht nur eine sehr gute Schülerin, sie hat sich zudem sehr für die Belange der Schule eingesetzt. Sie war zum Beispiel über viele Jahre in der Schülervertretung aktiv, zuletzt als Schülersprecherin. Über viele Jahre hat sie aktiv die SV-Arbeit am MCG geprägt, Arbeitskreise zur politischen Bildung initiiert und zuletzt das Festival der Kulturen am MCG mitorganisiert.

Gegründet wurde die Stiftung von Carl Steins (1876-1946). Dieser stammte aus einer Handwerkerfamilie, arbeitete sich vom Lehrling bis zum Fabrikdirektor der Neusser Futtermittelfabrik Leonard Geyer hoch und gründete 1928 die Stiftung, um begabte und bedürftige Schüler der damaligen Oberrealschule zu unterstützen. Er wollte damit junge Menschen fördern, deren Eltern – wie seine Eltern zuvor – nicht in der Lage waren, das damals obligatorische Schulgeld zu entrichten. Im Jahr 1956 ging die Stiftung auf das neugegründete Theodor-Schwann-Gymnasium über, welches 1992 mit dem Marie-Curie-Gymnasium fusionierte. Neben vielen Förderungen verschiedener Schulaktivitäten (z.B. Big Band, Konzertarbeit, Auslandaufenthalte, Seminare, etc.), werden monatlich ehemalige Schüler des MCGs aus den Mitteln der Stiftung gefördert, was für die Neusser Schullandschaft ein Alleinstellungsmerkmal ist.

Im Rahmen der Abiturfeier des MCG wurden an diesem Abend weitere Auszeichnungen vergeben. Das MCG ist das einzige Neusser Gymnasium mit einem bilingualen Zweig und das einzige Gymnasium in NRW, das gleichzeitig mit dem Weg zum Abitur in der Oberstufe eine Berufsausbildung anbietet, die Doppelqualifikation Chemie. Der Preis der Schule für das beste bilinguale Abitur wurde an Nima Karim Zad Hagh vergeben. Vanessa Hintze wurde von der Schule für die besten Leistungen in der Doppelqualifikation Chemie ausgezeichnet. An Emir Cayir und an Jonathan Tekasala ging der Preis für die beste Fachleistung in den Naturwissenschaften insgesamt, die Schwann Medaille der Neusser Heimatfreunde. Der Preis der Deutschen Mathematischen Vereinigung ging an Nico Niebuhr. Paul Winkelmann erhielt ebenfalls den von den Neusser Heimatfreunden gestifteten Karl-Tücking-Preis für die besten Leistungen im Fach Geschichte. Die Schüler Célien Grozel und Paul Winkelmann erhielten den Preis der Französischen Gesellschaft.

Das Marie-Curie-Gymnasium gratuliert allen Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2019! [POM]

Change the World Model United Nations Conference in New York – Awards

Vom 26.03. bis 01.04.2019 nahm eine Schülergruppe des MCG in New York bei den Vereinten Nationen an der internationalen Change the World Model United Nations Conference teil.

Nun folgte endlich am 29.05.2019 die Verleihung der Urkunden, über die sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr freuten, zumal sie sich die Teilnahme an der Konferenz hart erarbeitet hatten. Diese ist Bestandteil der Begabtenförderung im Schulprogramm des MCG, dem einzigen bilingualen Gymnasium in Neuss. [POM]

Wir gratulieren folgenden Schülerinnen und Schülern zu diesem tollen Erfolg:

Bähr, Celine
Foureé, Lexane
Glade, Johannes
Konjuhi, Marc
Krone, Moritz
Lueg, Katharina
Markert, Linda
Milosevic, Lara
Pesch, Celine
Ragunathan, Tanja
Wienken, Ursula

Link: Mehr über das Model United Nations Programm: https://www.mcg-neuss.de/tag/muns

 

10 Jahre DELF am MCG

Nachdem am MCG im Januar und Februar dieses Jahres zum 10. Mal unsere Schülerinnen und Schüler die DELF-Prüfungen abgelegt haben, wurde unsere Schule von der französischen Botschaft mit einer Urkunde für diese 10-jährige Teilnahme ausgezeichnet.

DELF steht für Diplôme d’Études en Langue Française und ist ein französisches Sprachzertifikat, das die Französischkenntnisse je nach Jahrgangsstufe auf verschiedenen Niveaustufen (A1, A2, B1, B2) bescheinigt. Die Prüfungen werden in vier Kompetenzen (Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen) abgelegt. International anerkannt und ein Leben lang gültig ist dieses Zertifikat nicht nur ein Nachweis über das erreichte Fremdsprachenniveau, sondern ermöglicht ebenfalls vielfältige Perspektiven bei der Studien- und Berufswahl. Das DELF-Diplom auf dem Niveau B2 befreit sogar von einem Sprachtest an einer französischen Universität, wodurch den Schülern der Zugang zu einem Studium in unserem Nachbarland Frankreich erleichtert wird.

10 Jahre – das ist eine lange Zeit. Wir werfen einen Blick zurück in die Vergangenheit. Alles begann im Jahr 2009: 13 Schülerinnen und Schüler des MCG legten die ersten DELF-Prüfungen ab. Unter der Leitung von Frau Waloch konnten die Schüler schon damals große Erfolge erzielen und sich über die begehrten Diplome freuen. Im Laufe der Jahre etablierte sich die DELF-AG, die auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vorbereitet, am MCG und seitdem legen jedes Jahr viele sprachbegeisterte und -begabte Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit tollen Ergebnissen die Prüfungen ab. 2011 übernahm Herr Kegler die Leitung der DELF-AGs, die er ein Jahr später zusammen mit Frau Büttinghaus fortführte. Seit 2017 bereiten Frau Hönen und Frau Büttinghaus auf die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vor.
Viele Jahre DELF bedeuten auch viele erfolgreiche Prüfungen und viele verliehene Diplome. So wurden in den 10 Jahren „DELF-Geschichte“ bis heute insgesamt 318 Diplome verliehen.

Neben der Durchführung der schriftlichen Prüfungen ist das MCG seit 2015 auch Prüfungsstandort für die mündlichen Prüfungen, die auch in diesem Jahr im Februar wieder an unserer Schule stattfanden. Schülerinnen und Schüler aus Neuss und Düsseldorf kamen ans MCG und stellten sich den Prüfungsgesprächen, die vom Institut français durchgeführt wurden.

Durch die langjährige Teilnahme an den DELF -Prüfungen und die Ausrichtung der mündlichen Prüfungen ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut français entstanden, das unsere Schule zu Beginn dieses Schuljahres als DELF-Partnerschule ausgezeichnet hat, worauf wir sehr stolz sind. Diese Auszeichnung zeigt einmal mehr die enge Kooperation Deutschlands und Frankreichs im Bereich „Bildung und Schule“ und hebt die Wichtigkeit der deutsch-französischen Freundschaft hervor, die gerade in der heutigen Zeit und mit Blick auf die Zukunft Europas von großer Bedeutung ist.

Wir am MCG blicken mit Freude auf viele weitere Jahre, in denen unsere Schülerinnen und Schüler an den DELF-Prüfungen teilnehmen und mit Begeisterung die französische Sprache erlernen!

[HÖN]

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu. Weitere Informationen hierzu und wie Sie der Verwendung dieser Technologien widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen