About

Posts by :

Die fünften Klassen zu Besuch bei der „Schneekönigin“

Worum geht es in dem Märchen von Hans Christian Andersen? Und vor allem: Wie fühlt sich ein richtiger Opernbesuch an?

Im Rahmen des Deutschunterrichts wurden diese Fragen geklärt, denn am 29.11.2018 besuchten die Kinder des fünften Jahrgangs mit ihren Klassen- bzw. Deutschlehrern die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf und sahen dort „Die Schneekönigin“. Zuvor war der Inhalt im Deutschunterricht erarbeitet worden, sodass es nicht so schwerfiel, der gesungenen Handlung, rund um die Trolle Kay und Gerda und natürlich die Schneekönigin, zu folgen. Nachdem zunächst das Opernhaus und der prächtige Theatersaal bestaunt worden waren, ging es los und wir ließen Livemusik, Gesang und Bühnenbild auf uns wirken. Hinterher wurden natürlich Eindrücke ausgetauscht.

Azra (5d) fand das Stück an sich fabelhaft und war froh darüber, dass sie die Geschichte im Deutschunterricht schon gelesen hatte und somit alles gut verstehen konnten. „Aber die zwei Trolle, die sich ins Publikum geschlichen haben, haben mir schon etwas Angst gemacht.“ Ganz anders empfand Abdullah (5a) den Besuch der zwei Trolle, denn sie waren zum Greifen nah, was für ihn sein persönliches Highlight war. Besondere Begeisterung galt zudem dem Kostüm der Finnin. „Sie war eine dicke Frau. Als sie sich mit dem Kostüm gezeigt hat, musste ich laut lachen, denn sie ist ja in Wirklichkeit gar nicht dick gewesen. Das war witzig“, ergänzte Nefeli (5c). „Ich fand es toll, dass es so viel zu sehen gab. Ich war überrascht, dass unten ein echtes Orchester saß“, äußerte sich Ben aus der 5d nach der Vorstellung. Und so war auch die 5b von der Musik hellauf begeistert.

Natürlich gab es aber auch kritische Anmerkungen, denn die Dauer von 90 Minuten, sowie die Konzentration auf das Gesamtgeschehen, waren recht anstrengend. „Ich fand, es war ein tolles Erlebnis, aber ab und zu ist es nicht einfach gewesen, dem Gesang und dem Text zu folgen“, erklärte Zeynep aus der 5c. Dies empfand auch Sena (5b) ähnlich: „Ich musste schon oft auf den Text gucken, damit ich es verstehen konnte.“ Milena aus der 5a merkte einen ganz anderen Aspekt im Nachhinein an: „Wir hatten wirklich tolle Plätze in der ersten Reihe, aber leider musste ich mich immer strecken, um alles sehen zu können.“

In jedem Fall war der Opernbesuch für unsere jüngsten Schüler ein besonderes Erlebnis, das sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

[Gun, Slö]

Kunstwerk des Monats Dezember 2018

Das Kunstwerk des Monats Dezember 2018 wurde vom gesamten Kunstgrundkurs 3 der damaligen EF zum Thema “Gemeinschaftsstillleben nach David Hockney: red and pink ginger with books and oranges” erstellt.

Hier finden Sie die Kunstwerke der letzten Monate.

Sieg beim Schülersportfest für das MCG

Am Samstag, den 22.09.2018 fand in Neuss das Schülersportfest der Leichtathletik statt. Timucin Kara, Schüler der 6c, startete für das Marie-Curie-Gymnasium. Eigentlich ist Timucin im Verein tätig und hätte für diesen antreten können. Doch aufgrund eines Vereinswechsels in diesem Jahr ist er noch gesperrt, sodass er den Erfolg für das MCG nach Hause holte. Und dies gelang dem Leichtathleten gleich doppelt. So triumphierte er sowohl im Dreikampf (50m-Sprint: 8,32 Sekunden; Schlagballweitwurf: 34 Meter; Weitsprung: 3,68 Meter) als auch im abschließenden Ausdauerlauf (800m: 2:53,34min.).

Herzlichen Glückwunsch Timucin!

Kunstwerk des Monats November 2018

Das Kunstwerk des Monats November 2018 wurde von Julia Bongers, Chiara Baumann-Martínez und Mandy Göllnitz aus der damaligen 7a zum Thema “Breakdance im Museum” erstellt.

Hier finden Sie die Kunstwerke der letzten Monate.

Kunstwerk des Monats Oktober 2018

Das Kunstwerk des Monats Oktober 2018 wurde von Minh Thu Potthoff, Korcan Karkac, Leo Klemm und Nick Grebe aus der damaligen 7c zum Thema “Beatles, Abbey Road” erstellt.

Hier finden Sie die Kunstwerke der letzten Monate.

Ausbildung zum DFB Junior Coach an der ISR

Vor den Sommerferien haben 6 Schülerinnen und Schüler des Fußball-Sportkurses von Herrn Rohmer an einer Ausbildung zum DFB Junior Coach teilgenommen, jetzt halten sie das Zertifikat stolz in unseren Händen.

Der Ex-Profi Fußballer Karsten Baumann war der Leiter und Trainer dieses Lehrgangs, der die Themenschwerpunkte Trainingsaufbau, rechtliche Grundlagen, Erste Hilfe und vor allem den Umgang mit Kindern thematisierte. Täglich wurde der Vormittag mit einer Theorieeinheit begonnen und mit einer Praxiseinheit vor dem Mittagessen beendet. Nach einer 60-minütigen Mittagspause ging es weiter mit einer weiteren Theorieeinheit, die zum Ende hin immer von einer Praxiseinheit abgelöst wurde. Die Theoriestunden beinhalteten die Ausarbeitung von diversen Trainingseinheiten für Bambinis, E-Jugend oder F-Jugend Spielern. Besonders zu beachten war der unterschiedliche Entwicklungsstand der Kinder in verschiedenen Altersklassen. Im praktischen Teil wurde natürlich hauptsächlich Fußball gespielt. Als heranwachsende Junior-Coaches trafen wir am zweiten Tag zum ersten Mal auf unsere „Spieler“, welche die dritte und vierte Klasse der ISR besuchen. Nun bekamen wir die Möglichkeit unsere ersten Trainingserfahrungen zu sammeln und das Gelernte in der Praxis umzusetzen. Dabei stellten sich uns unerwartete Herausforderungen: jedes Kind wollte plötzlich Torwart sein, egal wie wir die Teams einteilten, sie waren jedes Mal unfair, usw. Jedoch stellen wir fest, dass wir uns in Sachen Trainingsplanung täglich steigerten, so dass die anschließenden Trainingseinheiten mit den Kindern weitaus weniger chaotisch abliefen.

Zusammenfassend können wir festhalten, dass wir durch diesen Lehrgang tolle Erfahrungen gesammelt und Spaß daran gefunden haben Kinder zu trainieren. Das Zertifikat über den Junior-Coach war der erste Schritt der Trainer-Ausbildung, wir können uns aber sehr gut vorstellen eine weitere Lizenz zu erwerben, um später auch ältere und höherklassige Mannschaften zu trainieren.

[Florian von der Ohe & Paul Winkelmann]

Ausbildung zum DFB-Junior-Coach

Sportlicher Besuch am MCG: im Vorfeld einer einwöchigen Ausbildung zum DFB-Junior-Coach, die vom 25.-29.6. stattfinden wird, besuchte der ehemalige Fußball-Bundesliga-Profi Karsten Baumann ausgewählte Schülerinnen und Schüler des Fußball Profil Kurses von Herrn Rohmer. Baumann stand den Schülern Rede und Antwort und klärte über die Ausbildungsinhalte auf.
Wer die DFB-Junior-Coach Ausbildung erfolgreich abschließt, erhält ein Zertifikat, das das Basismodul für die C-Trainer-Ausbildung ist und somit als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit dient. [ROH]

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und ähnliche Technologien, um unser Angebot nutzungsfreundlicher für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu. Weitere Informationen hierzu und wie Sie der Verwendung dieser Technologien widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen