Tag der offenen Tür – die Europaschule Marie-Curie-Gymnasium Neuss stellt sich vor!

So wie in jedem Jahr am ersten Adventswochenende öffnete das MCG seine Tore zum alljährlichen Tag der offenen Tür. Und doch war in diesem Jahr eines anders, denn zum ersten Mal präsentierte die Schule sich als MINT-freundliche Schule und als Europaschule den interessierten Schülerinnen und Schülern mit ihren Eltern. Das Interesse war sehr groß, sodass früh alle Parkplätze rund um die Schule herum belegt waren. So fanden sich schon ab 8:45 Uhr viele Eltern und Grundschüler an den Infoständen in der Jostenallee und Annostraße ein, um nähere Informationen über das vielfältige Angebot des MCGs zu erhalten.

Nicht neu waren die hilfsbereiten Schülerlotsen, die von beiden Standorten, also von der Annostraße und von der Jostenallee aus, interessante Führungen anboten, die dankbar angenommen wurden. Diese Führungen zeigten die Highlights der Schule bei einem großen Rundgang: Von der Doppelqualifikation, die ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Schullandschaft darstellt, über den Inforaum zum bilingualen Zweig, der schon ab der fünften Klasse beginnt, bis zu der ausführlichen und kompetenten Beratung des Oberstufenteams für Schulformwechsler, die nach Ende der Sekundarstufe I zum MCG wechseln möchten. Natürlich erfreuten sich auch der Stand des Fördervereins und der Infostand Europaschule großer Beliebtheit.

Die Naturwissenschaften am Standort Jostenallee konnten dieses Jahr nicht besichtigt werden, und das aus einem sehr guten Grund, denn der naturwissenschaftliche Trakt inklusive Chemielabor wird derzeit mit einem sehr großen finanziellen Budget von ca. 5 Millionen Euro seitens der Stadt Neuss komplett kernsaniert, was besonders in Zusammenhang mit der sehr erfolgreichen Doppelqualifikation, aber auch allen weiteren naturwissenschaftlichen Fächern  in Zukunft ganz neue Möglichkeiten eröffnen wird. Ab Herbst 2020 wird das MCG die modernsten naturwissenschaftlichen Arbeitsräume und Labors in ganz Neuss haben!

 

Um die Baustelle herum konnten sich Schüler/innen und Eltern in der Northside-Gallery einen Eindruck von der künstlerischen Arbeit am MCG machen. Entlang der Bauzäune zur Großbaustelle auf dem Schulgelände stellte die Fachschaft Kunst auf großflächigen Bauzaunbannern gedruckt eine Auswahl der „Kunstwerke des Monats“ aus.

Auch die Musik, neben Bilingualität und Doppelqualifikation Chemie ein weiterer Schwerpunkt des MCG, sollte nicht zu kurz kommen. Die Choricals und die Concert-Bigband der Schule gaben jeweils vor den Informationsveranstaltungen der Schulleitung in der Aula eine Kostprobe  ihres Könnens. Wir sind gespannt, wie viele der jungen Besucher/innen wir nächsten Jahr im Big Band-Projekt oder im Chor der Schule begrüßen dürfen.

Auch in diesem Jahr haben wir Grundschüler/innen und ihre Eltern gefragt, was sie besonders beeindruckt hat:

Zeynep (9) Karl Kreiner Schule: ”Die Versuche im Labor waren sehr spannend und wurden gut umgesetzt!”

Leon (9) : ”Die beiden Turnhallen sind sehr schön und sehr gut ausgestattet!”

Christian (39): ”Der Unterricht hat mir sehr gut gefallen und die Schule hat an alles gedacht, vorallem auch an die kleineren Kinder!”

Silvia (56): ”Ich fand es sehr gut, dass Schülerlotsen uns Eltern und Kinder durch die Gebäude geleitet haben.”

Lea (16): ”Mir sind die Experimente im Labor besonders in Erinnerung geblieben und den optischen Aufbau der Schule fand ich auch sehr gut!”

Tanja (44): ”Die Lehrer waren sehr kompetent und konnten auf alle meine Fragen eine passende Antwort geben. Aufgrund dessen habe ich ein gutes Gefühl dabei, meine Tochter am MCG anzumelden!”

Ein runder Tag also am MCG; für viele junge Besucher/innen sicherlich der erste von vielen zukünftigen Tagen an ihrer neuen schulischen Heimat. Bis bald also an der Europaschule Marie-Curie-Gymnasium Neuss!

[POM]

Bearbeitet von Julia Ihben & Marc Konjuhi

Fotos von Lennard Kleffmann