Tag der offenen Tür am Marie-Curie-Gymnasium – ein voller Erfolg!

Sehr gut besucht war heute unser Tag der offenen Tür, schon um 8:45 Uhr fanden sich viele interessierte Eltern und Grundschüler an den Infoständen in der Jostenallee und Annostraße ein, um nähere Informationen über das vielfältige Angebot des MCGs zu erhalten. Von hier aus konnten die hilfsbereiten Schülerlotsen direkt interessante Führungen anbieten, die dankbar angenommen wurden. Diese Führungen zeigten die Highlights der Schule bei einem großen Rundgang: Von der Doppelqualifikation, die ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen Schullandschaft darstellt, über den Inforaum zum bilingualen Zweig, der schon ab der fünften Klasse beginnt, bis zu der ausführlichen und kompetenten Beratung des Oberstufenteams für Schulformwechsler, die nach Ende der Sekundarstufe I zum MCG wechseln möchten.

Besonders positiv fiel den Eltern auf, dass der naturwissenschaftliche Trakt jetzt mit großem finanziellen Einsatz seitens der Stadt Neuss komplett erneuert wird, was besonders in Zusammenhang mit der noch immer sehr erfolgreichen Doppelqualifikation in Zukunft ganz neue Möglichkeiten eröffnen wird. Die Informationsveranstaltungen durch die Schulleitung in der Aula waren auch gut besucht und die Klänge der schuleigenen Chöre und Bands, die zwischen den Vorträgen ihr Können zeigten, hinterließen einen angenehmen Eindruck und führten zu nicht nur einer Frage, wie und wo man denn nach Aufnahme in die Schule an dem bekannten BigBand-Projekt teilnehmen könne. Doch was hat die Grundschüler und ihre Eltern besonders beeindruckt? Wir haben nachgefragt:

Bilal  (9) Münsterschule: “Besonders freue ich mich auf die riesige Sporthalle. Fußball mit den anderen Kindern am Tag der offenen Tür fand ich spitze!”
Dorian (9) von der Martinusschule gefiel besonders die Informatikräume. “Ich freue mich darauf, viel am PC zu lernen und zu arbeiten. Auch die Bildbearbeitung mit der PR AG hat mir Spaß gemacht.”
Mimount (45): “Die Verkehrsanbindung zur weiterführenden Schule ist uns sehr wichtig. Das MCG ist von der Innenstadt und vom Hauptbahnhof schnell zu erreichen. Auch für Kinder aus Familien aus entfernteren Stadtteilen wie wir ist das MCG daher eine echte Alternative.”
Tobias (42): “Die Pläne für die neuen Naturwissenschaftsräume haben mir sehr gut gefallen. Ich glaube, dass sich mein Sohn auf ein richtig tolles Schulumfeld freuen kann.”
Emil (9) Martinusschule: “Mir hat hat der Schulhof prima gefallen, auch dass man hier Fußball spielen darf!”

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Helfern, unseren Schülerinnen und Schülern, unseren Schülereltern und natürlich den Lehrern, die durch ihr Engagement solch positive Eindrücke ermöglicht haben! [SCH]

Fotos: Lennard Kleffmann (Q1, PR AG), bearbeitet von Miklas Rudolf (Q1, PR AG)