Neu am MCG – Frau Krebs

Mein Name ist Corinna Krebs und ich bin seit Anfang des Schuljahres am Marie-Curie-Gymnasium als Lehrerin tätig. Ich wurde am MCG mit offenen Armen von der Schulgemeinschaft empfangen, wofür ich mich hiermit von Herzen bedanken möchte. Jeden Tag erlebe ich erneut die Freundlichkeit in unserem gemeinschaftlichen Schulleben, was ich sehr schätze. Respektvolle Umgangsformen und ein höfliches Miteinander besitzen einen hohen Stellenwert in meinem Privat- sowie Berufsleben.

Während des Lehramtstudiums (der Fächer Deutsch und Sport) sowie darüber hinaus arbeitete ich im Fachbereich der Bewegungs- und Trainingswissenschaft an der Universität Wuppertal. Als Ausgleich zur Durchführung und Auswertung von Feldstudien, arbeitete ich zeitgleich als Fitnesstrainerin. Das war eine aufregende Zeit, in der ich zahlreiche Menschen trainieren durfte. Darunter befanden sich sogar (internationale) Promis.

Mein Referendariat absolvierte ich an einem Neusser Gymnasium, wo ich für mehrere Jahre (über die Referendarzeit hinaus) als Lehrerin tätig war. Der Schulalltag beinhaltet jeden Tag neue Erfahrungen, Ereignisse und Herausforderungen, was den Lehrberuf für mich so spannend macht. Als Lehrperson ist es mir wichtig, dass ich die Schüler/innen auf den individuellen Lernwegen begleiten und unterstützen kann. Durch den Sportunterricht möchte ich alle für sportliche Aktivitäten begeistern, da Sport viele Facetten bietet und hierbei für jeden etwas dabei ist.

Meine persönliche Begeisterung für Sport ist ebenfalls vielfältig. Ich war zwölf Jahre lang eine erfolgreiche Turnierreiterin (bis in die hohen Klassen), Volleyballspielerin in der Bezirksliga und Klettertrainerin. Inzwischen kann ich mich sogar für den Golfsport begeistern, den ich damals noch für „langweilig“ hielt.

Die Übernahme von ehrenamtlichen Tätigkeiten ist für mich eine Herzensangelegenheit, die ich jedem weiterempfehle. Vor allem an die Zeit als Rettungsschwimmerin, erinnere ich mich gerne. Bis heute engagiere ich mich aktiv für den Tierschutz, da es in Deutschland genug Tiere gibt, die dringend Hilfe benötigen. Es gibt viel zu tun, aber gemeinsam schafft man alles.

Ich freue mich auf die kommende Zeit und ich bin neugierig, auf welche interessanten Erlebnisse ich mich im weiteren Schulleben am MCG freuen darf.