MCG-Schülergruppe bei der Ständigen Vertretung der BRD bei den Vereinten Nationen in New York

Derzeit befindet sich eine Schülergruppe des MCG in New York, um dort bei den Vereinten Nationen an der internationalen Change the World Model United Nations Conference teilzunehmen. Daher ließ es sich der deutsche Botschafter bei der UN, Herr Dr. Christoph Heusgen, nicht nehmen, die „jungen Diplomaten“ in der der ständigen Vertretung der Bundesrepublik vor Konferenzbeginn zu empfangen. “Obwohl ich in zwei Stunden in die nächste Sitzung des Sicherheitsrats eilen muss, ist mir dieser Termin mit Besuchern aus meiner Heimatstadt wichtiger!“, sagte Dr. Heusgen gleich zu Beginn des Treffens mit einem Augenzwinkern und brach so sofort das Eis. Dieser Ankündigung ließ er Taten folgen, denn er nahm sich dann über eine Stunde Zeit, sich mit der Gruppe vom MCG zu unterhalten.

Die 11 Schülerinnen und Schüler des MCG, begleitet vom stellvertretenden Schulleiter Ralf Pommerening und der MUN-Projektleiterin der Schule Tina Gungler, freuten sich sehr über diesen Termin, nahmen sie doch wertvolle Tipps vom Profi für die Konferenz im Gebäude der Vereinten Nationen mit. In der angeregten Unterhaltung plauderte der deutsche UN-Botschafter aus dem Nähkästchen und gewährte damit persönliche Einblicke in die internationale Diplomatie auf höchster Ebene.

Dieses können die Schülerinnen und Schüler in Kürze nutzen, denn von Freitag bis Sonntag werden sie mit über 2000 Jugendlichen aus der ganzen Welt nach dem Muster einer regulären UN-Konferenz weltpolitische Themen in verschiedenen Komitees debattieren. Die Teilnahme an der englischsprachigen Konferenz ist Bestandteil der Begabtenförderung im Schulprogramm des MCG, dem einzigen bilingualen Gymnasium in Neuss.

Zum Schluss sprach Dr. Heusgen der Gruppe seine Anerkennung aus: „Ich finde es ganz toll, dass das MCG euch die Möglichkeit bietet, gerade in der Zeit zunehmender nationaler Alleingänge, Diplomatie und internationale Zusammenarbeit zu fördern.“ Nach diesem mehr als inspirierendem Treffen gehen die jungen Delegierten noch motivierter als zuvor in die Debatten der Konferenz im Hauptquartier der UNO am East River.

[POM]