From Rags to Riches – dem amerikanischen Traum ganz nah

Seitdem wir, der Englisch Leistungskurs der Q1 von Frau Rißen, uns seit Ende der Sommerferien mit der Entstehungsgeschichte von Amerika und den Elementen des amerikanischen Traums beschäftigten, stellte sich uns allen sehr oft die Frage, ob der American Dream noch immer existiert und ob man es wirklich „from rags to riches“ (zu Deutsch: vom Tellerwäscher zum Millionär) schaffen kann.

Am 29.10.2018 war es dann endlich soweit – wir bekamen Besuch von William Block, einem gebürtigen Amerikaner, welcher in New York aufgewachsen ist, nun jedoch in Neuss lebt und seit längerem ein Freund unserer Lehrerin ist.

Seine Großeltern sind, genauso wie die meisten anderen Amerikaner, Immigranten.

„Bill“ wuchs in einem Sozialbau in Brooklyn auf dem so genannten „federal housing”, in welchem man nur leben durfte, wenn das Einkommen der Familie unter einem bestimmten Wert liegt. Wie zur damaligen Zeit üblich arbeitete der Vater;  die Mutter kümmerte sich um den Haushalt und Bill ging gemeinsam mit seinem besten Freund Howard Schultz auf eine ganz normale Schule. Doch beide wussten, sie wollen mehr erreichen. Beide gingen auf eine Universität und waren sportlich sehr erfolgreich, was ihnen große Vorteile wie z.B. Stipendien ermöglichte. Das Geheimnis von Erfolg ist nämlich, laut „Billy“, Bildung und der Wille, etwas aus sich zu machen.

Bill Block zog schließlich für seine große Liebe nach Deutschland, und merkte schnell den Kontrast zwischen den beiden Ländern. In New York verurteilen die Menschen ihre Mitmenschen für ihre Handlungen und nicht für ihre Herkunft, in Deutschland hingegen seien Menschen offenherzig, jedoch spielt die Herkunft im Alltag oft noch heute eine große Rolle.

Ein Aspekt ist uns jedoch besonders stark im Gedächtnis geblieben. Howard Schultz, sein längster und bester Freund, wurde ein erfolgreicher Unternehmer als Käufer und Aufsichtsrat der durch ihn international bekannt geworden Kaffeehauskette Starbucks. Er setzte sich außerdem dafür ein, dass seine Mitarbeiter, egal welcher Herkunft, Glaubensrichtung oder Hautfarbe, eine Krankenversicherung haben und sich durch Unterstützung von Starbucks weiterbilden können.

An diesem Beispiel konnten wir dann schließlich alle festhalten, dass man tatsächlich mit Fleiß, Ehrgeiz und Bildung „from rags to riches“ aufsteigen und Erfolge erzielen kann, eben wie es im American Dream bekannt ist. Zudem sind die Möglichkeiten geradezu grenzenlos, denn Howard Schultz, so berichtete uns Bill Block, wird als nächster Präsidentschaftskandidat der Demokraten im Jahr 2020 gehandelt.

Wir bedanken uns hiermit noch einmal bei William Block für die ehrlichen und offene Antworten auf  unsere vielfältigen Fragen und freuen uns schon auf seinen nächsten Besuch bei uns!

Marc Konjuhi & Celine Pesch, Englisch LK Q1 [Ris]