Chemie die stimmt

“60 Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen haben sich am Mittwoch bei der Landesrunde der 19. Chemie-Olympiade „Chemie – die stimmt!“ in den chemischen Instituten bewiesen. Den ersten Platz belegte in der neunten Klasse Moritz Schöttler, in der zehnten Klasse Erik Haufs.“  So schreibt es die Münstersche Zeitung über die diesjährige 2. Runde von Chemie – die stimmt! in Münster.

Worum geht’s?

Chemie – die stimmt! (CDS) ist in der ersten Runde ein vergleichsweise leichter Wettbewerb für die Klassen 8, 9 und EF. Die erste Runde findet als Hausaufgabenrunde statt, d.h. für die Bearbeitung der Aufgaben hat man mehrere Monate Zeit. Korrigiert wird von einem betreuenden Fachlehrer, der das bewertete Dokument dann einschickt. Dort wird entschieden, ob man an der zweiten Runde teilnehmen darf.

Ich habe dieses Jahr erstmalig an Chemie die stimmt teilgenommen. In der ersten Runde – die ich über die Herbstferien bearbeiten konnte, habe ich erfolgreich teilgenommen und mich für die zweite Runde qualifiziert. Von über 500 Teilnehmern aus NRW wurden die besten 60 zu der zweiten Runde zugelassen. Anstatt eines Schultages habe ich in Münster eine dreistündige Klausur geschrieben. Das hört sich lang und anstrengend an, aber die meisten waren schon nach 1,5 Stunden fertig. Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine interessante Veranstaltung mit sehenswerten Showversuchen. Im Anschluss findet die Siegerehrung teil und jeder, der sich für die zweite Runde qualifiziert hat, wird ausgezeichnet. Die besten 12 Teilnehmer (zu denen ich glücklicherweise zähle) dürfen im Juni an einer dreitägigen Regionalrunde teilnehmen, in der sowohl eine theoretische als auch praktische Leistung erbracht werden muss, um sich für die vierte und letzte Runde (Bundesrunde) zu qualifizieren.

Schön und gut – aber wieso dieser Artikel?

Wir sind ein naturwissenschaftliches Gymnasium. Wir bieten eine Doppelqualifikation zum Chemisch-Technischen Assistenten an. Unsere Schüler haben hervorragende Voraussetzungen. Es gab einen einzigen Teilnehmer vom MCG an der ersten Runde. Ich finde es persönlich sehr schade, dass sich nicht mehr Schüler des MCG beim Wettbewerb engagiert haben. Da wir das Potential haben, mehrere Teilnehmer erfolgreich in die nächsten Runde(n) zu bringen, möchte ich an die jetzigen 7ern, 8ern und 9ern appellieren, nächstes Jahr an CDS teilzunehmen!

Warum soll ich teilnehmen?

Als erstes: Die Urkunde. Bei jeder Art von naturwissenschaftlichem Studiengang oder Berufsorientierung kann es hilfreich sein, eine solche Urkunde als zusätzliches Engagement und Leistungsnachweis zur Bewerbung vorzuzeigen.

Außerdem werden ab der zweiten Runde attraktive Sachpreise, u.a. chemische Lehrbücher im Wert bis zu 100€, an die Preisträger vergeben. Selbst wer sich sagt, er/sie habe keine Chance auf einen Preis (das dachte ich übrigens auch), so kann die Teilnahme dennoch gut für die Schule sein. Pro 5 teilnehmenden Schülern erhält die Schule ein Los und damit die Chance auf ein hochtechnologisches Laborgerät, das von Jahr zu Jahr variiert.

So gut bin ich doch nicht in Chemie…

CDS hat nicht so viel mit schulischer Chemie zu tun. In der ersten Runde ist lediglich etwas Motivation gefragt, um entsprechend der Aufgabenstellung zu recherchieren. Wenn man sich auf die zweite Runde mit ein paar ehemaligen Aufgaben auf der Website von CDS auseinandersetzt, hat man auch gute Chancen in der zweiten Runde.

Ich würde mich im nächsten Jahr über zahlreiche Teilnahmer freuen!

[Erik Haufs] [KIR]

 

Weitere Informationen

https://www.chemie-die-stimmt.de/

https://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Muenster/3709920-Chemie-Olympiade-in-Muenster-Die-60-Besten-starten-in-der-Regionalrunde