White Horse Theatre 2018

Englisch besteht, wie jede Fremdsprache, aus mehr als Vokabeln, Grammatikregeln oder Schulbuchlektionen. Um eine Sprache in ihrer lebendigen Faszination zu erleben eignet sich der Umgang mit native speakers besonders, der Englisch anwendbar und erfahrbar präsentiert.

Aus diesem Grund ist es immer wieder ein Erlebnis, das White Horse Theatre im MCG zu Gast zu haben. Die Schauspieler aus England, Schottland und Neuseeland bringen Englisch zum Anfassen live on stage, wobei sie nicht nur ihre Stücke für verschiedene Altersgruppen aufführen, sondern darüber hinaus den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit bieten, mit ihnen in der englischen Sprache zu kommunizieren und sie auszufragen. So war es uns eine Freude, das englische Tourneetheater am 31. Januar in der Aula des Marie-Curie-Gymnasiums auftreten zu lassen.

Die Themen der Stücke waren wie üblich auf die Altersgruppen zugeschnitten. So sahen die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse das Stück „Billy’s Friend“, eine Geschichte über einen Jungen und seine Freundschaft zu einem Gorilla, die den Zuschauern von Anfang an Spaß bereitete, zumal das Stück für sie schon am Eingang zur Aula begann. Die 8. Klasse sah mit „Two Gentlemen“ eine moderne und sehr unterhaltsame Adaption der Shakespeare-Komödie „Two Gentlemen of Verona“, in der die Themen Treue, Freundschaft und Liebe im Teenageralter aufbereitet wurden. Die Q1 wiederum wurde vor die Herausforderung gestellt, im Stück „Relatively Speaking“ nicht den Überblick über die Beziehungen der Figuren zu verlieren und zusammen mit den Charakteren das Netz aus Täuschung und Intrigen zu durchdringen.

Die Schülerinnen und Schüler haben die Chance, den Schauspielern Fragen zu stellen, genutzt und die Muttersprachler auf der Bühne waren vom Niveau ihrer Sprachkenntnisse beeindruckt.

[MÜL]