Tag der offenen Tür am MCG – viel zu sehen und hören

Wie in jedem Jahr zu Beginn der Adventszeit hatten auch in diesem Jahr die zukünftigen Fünftklässler zusammen mit ihren Eltern die Möglichkeit, das Marie-Curie-Gymnasium am Tag der offenen Tür ausgiebig in Augenschein zu nehmen. Und es gab viel zu tun; schließlich warteten in den zwei Standorten in der Annostraße und in der Jostenallee viele Informationen und Aktivitäten auf die kleinen und großen Besucher.

Natürlich standen die Klassentüren offen und von Deutsch, Mathe und Englisch bis zum bilingualen Geschichts- und Erdkundeunterricht oder zum Ausbildungsunterricht der Doppelqualifikation im großen Labor konnten viele Eindrücke vom Alltag am MCG gesammelt werden.

Und wenn die Darbietungen des Chores und der Concert-Big-Band des MCG bei vielen Kindern den Wunsch aufkommen ließen, möglichst schnell auch hier mitmachen zu können, machten sie vor den anschließenden Vorträgen der Schulleitung zum Schulprogramm des MCG gerne von der Möglichkeit Gebrauch, in dieser Zeit zusammen mit vielen anderen Kindern an der Sportolympiade in der Turnhalle teilzunehmen.

Danach blieb für alle noch genug Zeit, sich im Bistro oder der Mensa zu stärken, um sich dann über den bilingualen Zweig, die Doppelqualifikation Chemie, die Geschichtswerkstatt, Austauschprogramme und viele andere Themen an der neuen Schule zu informieren oder an spannenden naturwissenschaftlichen Versuchen teilzunehmen.

Uns am MCG hat der Tag großen Spaß gemacht, und wir freuen uns darauf, viele Eltern und Kinder beim Kennenlerntag vor den nächsten Sommerferien nicht nur vorübergehend am Marie-Curie-Gymnasium begrüßen zu dürfen. [POM]